Trommelbauworkshop
mit Stephan Horn
in Kirchheim
bei Wuerzburg
elementar-Kreis Würzburg


Trommeln/Rasseln/Kräuter


Die Trommel - Reittier der Schamanen


Eines der wichtigsten Werkzeuge der Medizinmänner und Schamanen in allen Kulturen und Epochen ist und war die Trommel. Auf dem spirituell schamanischen Weg wird sie Dein Begleiter und Freund für die Reise hinter den Dingen. Der Schamane geht in einen Trance ähnlichen Zustand und nimmt in dieser Wahrnehmung Kontakt mit den geistigen Wesenheiten dieser Erde auf. Er greift den Geist und bringt die Botschaft auf die Erde. Er ist Mittler zwischen den Welten, hier heilt und wirkt er.


Stephan Horn-Trommelbauer


Durch meine Arbeit als Schreiner und Bildhauer habe ich schon immer eine tiefe Beziehung zu Baum und Holz. So erkenne ich die Wesenheiten und Botschaften dieser grünen Riesen. Beim Trommelbau verwenden wir überwiegend einheimische Edelhölzer wie Nussbaum, Ahorn, Kirschbaum, Zwetschge und Birnbaum. Die meist zwölfeckigen Rahmen werden in liebevoller Art mit Pferde-, Hirsch- Büffel -und Rinderhaut gespannt. Alle Trommeln sind Einzelstücke, sie haben ihr eigenes Wesen, ihren eigenen Klang und Energie. Während der Arbeit gehe ich mit Holz und Tier in Beziehung, um Ihr Wesen zu erkennen. Wenn sie trocken und bespielbar sind, geben sie ihr Innerstes frei und bekommen einen Namen. Seit acht Jahren baue ich Trommeln für diese Erde. So sind viele wunderbare Begleiter auf dieser Weise zu Menschen gekommen die sich auf einen Heilungsweg eingelassen haben. Auf Wunsch baue ich Ihnen ihre „personal drum“, während einem Gespräch mit Ihnen spüre ich auf, welches Tier und Holz für Sie die Richtigen sind. Alle Informationen werden selbstverständlich vertraulich behandelt.


Die Rassel


In sämtlichen Kulturen unserer Erde wurde sie genutzt. Ihre ältesten Funde stammen aus der Bronzezeit. Seit altersher gebrauchen sie die Menschen um Rhytmus, Musik, Gesang und Tanz auszuschmüken. Sie vereinigt in Ihrer Form das männliche Prinzip(Stock) mit dem weiblichen- den Kopf.

Benutzen wir eine Rassel, so halten wir "die Achse der Welt" in der Hand. Die Rassel ist nicht nur Musikinstrument, -im Schamanismus dient sie als Hilfsmittel zur Tranceinduzierung und wird zu Heilritualen und Zeremonien eingesetzt.

Unsere Rasseln werden aus reinen Naturmaterialien traditionell hergestellt. Die meisten Rasseln sind aus Haselnussholz und einen aus Haut/Pergament genähten Kopf der mit Tusche bemalt wird. Im Inneren befinden sich kleine Steinchen. Jede Rassel wird individuell hergestellt und unterscheidet sich dadurch in Ihrer Vielfältigkeit von industriell hergestelten Produkten. Die Federn die an den Rasseln hängen, sind Mauserfedern verschiedenster Vögel unserer Umgebung.



Kräutergarten


Der Natur ein Stück zurückgeben, in dem wir den Boden bearbeiten, das Feld bestellen, Samen säen, Sprösslinge zur Pflanze heranreifen lassen.

Regelmäßige Pflege, damit es zum Erblühen und folglich auch zum Ernten kommt, nennen wir aktiven Umweltschutz.

Es ging mir immer mehr um´s Pflanzen und Gedeihen lassen, zu sehen wie sich das Wunder Natur in seiner Art entfaltet. Unsere Kräuter wachsen in unserem Garten der ausschließlich mit Kompost und Bokashi (eine Fermentierungsart mit EMA) angereichert wird. In liebevoller Arbeit werden die Kräuter nach den Mondphasen geerntet und aufbearbeitet.

In unserem Shop finden Sie:

Kräuter/Räucherware

Öle

Essenzen

Gewürze

Haftungsausschluss:

Alle Pflanzen die von uns verkauft werden, sind ausschließlich für Zierzwecke bestimmt und werden von uns zu diesem Zwecke verkauft. Jede darüber hinausgehende Verwendung,wie etwa zum medizinischen Gebrauch, als Nahrungsmittel oder Ergänzung o.ä. ist von uns nicht gewünscht oder veranlasst. Eine von uns gewünschte und veranlasste Nutzung als Zierpflanze hinausgehende Nutzung bewirkt keine Haftung unsererseits und unterliegt ausschließlich dem aktuellen geltenden Bundes.-bzw.Landesrecht.Die angegebenen Wirkungen beruhen auf unseren persönlichen Ansichten und Erfahrungen und sind in diesem Sinne zu verstehen. Es ist keine Anleitung zur Eigendiagnose oder Selbstheilung. Für diese Zwecke sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Apoteker. Hinweis für Allegiker:

Manche Gewürze, Kräuter oder Öle können Allergien auslösen. Da wir weder Arzt noch Heilpraktiker sind werden wir darüber nicht beraten oder informieren. Hierfür befragen Sie ihren Arzt oder Heilpraktiker, wir übernehmen keine Haftung.

Didgeridoos-Holz


Unsere Didgeridoos werden aus einheimischen Hölzern wie Ahorn, Kirsche gefertigt. Die Wildhölzer, die sonst im Ofen als Brennholz landen, werden von uns ausgehöhlt, getrocknet, geschliffen und mit einem Oberflächenschutz versehen. Dazu werden sie auch gestimmt und mit einem Bienenwachsmundstück versehen. Diese Unikate sind aus hygienischen Gründen vom Umtausch ausgeschlossen.


Skulpturen-Spiritualität und Kunst


Seit mehreren tausend Jahren versuchen die Menschen Ihrer Seele, der Weltenseele, Ihren Gefühlen und wie sie die Welt wahrnehmen, Ausdruck zu verleihen. So entstanden Höhlenmalereien, die Totems der „First Native People“, kunstvoll geschnitzte Pfeifen und andere Heiligtümer. In jeder Kultur finden wir bildende oder darstellende Kunst, die auf den Betrachter wirken soll und die jeweilige Kultur und Geschichte repräsentiert. Der Künstler versucht den Geist, der ihn inspiriert, die Gefühle die Ihn bewegen zu manifestieren. Aus dem Schöpfer-geist wird eine neue Gestalt kreiert. Der Künstler stellt nicht nur dar, verleiht nicht nur Ausdruck, sondern: Der Künstler ist auch ein Suchender, der durch und in der Erschaffung des Werkes versucht, den Geist, der ihn inspiriert hat, zu verstehen: ein Weisheitssuchender, der sich den Geist dadurch erschließt, dass er ihm Form verleiht: Buddha: „Geist ist Form und Form ist Geist“. Er hält Sie in Form und Gestalt fest. Die Zeit steht still, der Augenblick des Geschehens tritt ein in die Unendlichkeit. Sie erhalten Aufmerksamkeit durch Ihre Wirkung, durch Schönheit, Ausdruck von Freude, Vitalität, aber auch Angst, Wut und Schwermut. So steht im Mittelpunkt der Skulptur immer die Absicht des Künstlers. So ist der Erschaffer dieser „kunstvollen Kreatur“ ein Krieger der Schöpfung. Er ist Mittler der Welten, ein Dolmetscher, der die Tiefe der Unendlichkeit übersetzt und den Betrachtern zu erkennen gibt.


Intention:
Meine Absicht ist es, Skulpturen zu erschaffen, die uns an ein verbundenes Leben erinnern und einladen, daran teil zu nehmen. Sie sollen dem Betrachter tiefere Einblicke in die Weisheit des Lebens ermöglichen, sowie auch unser aller Sehnsucht nach Liebe, Verbundenheit, Geborgenheit, Güte, Gnade, Lebenskraft und Sinn. Es ist auch möglich, dass die Geschichte des Auftraggebers so be- und verarbeitet wird. Eine solche Mitwirkung in der Arbeit kann den Heilungsprozess des Betroffenen freisetzen und dem Menschen auf seinem Lebensweg weiter helfen. So folge ich auf meinem schamanisch, spirituellen Weg dem Weg meiner Ahnen, die selbst Kirchenbildhauer und Künstler waren und so Menschen auf Ihrem spirituellen Weg halfen. Die jeweilige Geschichte und Kultur hilft Menschen, sich und Ihres Gleichen zu reflektieren und so in ein tieferes Bewusstsein zu gelangen. Die meisten meiner Objekte haben keine Gesichter, was für diese Arbeit wichtig ist, damit der Betrachter die Gestalt auf sein eigenes Leben, auf seine eigene Sehnsucht projizieren kann, ohne von Carakteristik der Figur abgelenkt zu werden. So ist die Gestik der wichtigere Teil, der die Botschaft vermittelt. Der Baum oder Stamm bringt seine eigene Lebensgeschichte mit. Wenn ich genau hinhöre, mich ihm hinwende, sehe ich meine oder die Geschichte des Auftraggebers. Oft offenbart der Baum nur sein eigenes Wesen, seine eigene Vergangenheit, die in der Gegenwart sichtbar wird. Im schamanisch-spirituellen Bewusstseinszustand, in dem ich mich bewege, erkenne ich den anderen, das DU.


Totem und andere Schutzgeister:
Die Totems der Ureinwohner Nord-Amerikas stehen wie Wächter in der Mitwelt der Menschen. Die oft in Tiersymbolik dargestellten Ahnen und die mit Ihnen verbundene Geschichte werden so geehrt und tragen so den Stamm oder die Familie. Die Großväter und Mütter legen sanft Ihre Liebe über die Menschen, die Sie einst so liebten.
Doch in unserer Zeit verlieren Menschen die Anbindung an Ihren Stamm, Ihre Ahnen, Geschichte und kulturellen Hintergründe.
Gerade durch meine Arbeit als Landschaftsgärtner und Spielgerätekonstrukteur sehe ich viele verschiedene Lebensräume. Wir gestalten und formen liebenswerte Landschaften, in denen sich jeder Zuhause fühlt.
Doch die Kunst findet selten einen Platz im Garten.
Vielleicht gibt es bei Ihnen ein Baum, den sie möglicherweise als Kind selbst gepflanzt hatten. Heute ist er zu groß für den kleinen Raum, den Sie zur Verfügung haben. Sie wollen Ihn fällen und Brennholz draus machen? Ich schnitze Ihnen einen Wächter daraus.
Gerne setze ich mich mit Ihnen zusammen, um ein persönliches Totem auszuarbeiten. Wir gehen Ihr Leben und Ihren Lebensbaum durch, um genügend Informationen für gute Inspirationen zu erhalten. Um genügend Informationen für gute Inspirationen zu erhalten, können wir Ihr Leben und Ihren Lebensbaum, oder einen Ausschnitt daraus, dem Sie besondere Ehrerbietung oder Aufmerksamkeit widmen wollen, durchgehen. Ein Totem ist ein Wächter, ein Schutzgeist der Ihre Kultur repräsentiert und Ihrer Sehnsucht entspricht. Es ist nicht zwingend, dass dieser indianisch wirkt sondern Ihre Prägung sollte im Vordergrund stehen. Der spirituelle Lebensweg ist entscheidend für die Ausrichtung der Form. Sollten Sie Interesse haben, wenden Sie sich bitte an mich. Die Kosten hängen vom Umfang des Auftrages ab.


Stephan Horn


Die meisten Skulpturen werden für den Außenbereich gefertigt. Es werden überwiegend feuchte Hölzer wie Eiche, Robinie, Duglasie, Linde verwendet. Sollten Sie vor haben Ihre neu erworbene Skulptur im Wohnbereich aufstellen zu wollen, müssen sie mit großen Radialrissen im Holz rechnen. Die Figuren trocknen meist zu schnell und die Spannung im Holz wird von der Mitte des Stammes nach Außen übertragen. Risse im Holz sind kein Anlass zur Reklamation. Zurück